Tafel mit Student

Studienplan für MSc. Physik

Studienempfehlung für den Schwerpunkt Festkörperphysik
Tafel mit Student
Foto: Jan-Peter Kasper

Voraussetzungen:

Im Bachelor-Studiengang sollte eine verpflichtende Festkörperphysik-Vorlesung mit 8 SWS gehört worden sein. Typische Inhalte sind:

  • Struktur
  • Dynamik des Gitters
  • Elektronen im Festkörper

Empfohlener Studienplan:

Semester Pflicht Wahl
1. Wintersemester
(1. oder 2. Semester MSc)
Fortgeschrittene Quantentheorie (8 LP)​
F-Praktikum (4 LP)

Festkörpertheorie
(8 LP, Botti)​
Vertiefung Festkörperphysik
(siehe unten)

1. Sommersemester
(2. oder 1. Semester MSc)
F-Praktikum (4 LP)
Oberseminar FK (4 LP)
Vertiefung  Festkörperphysik
(siehe unten)
3. Semester Einführung wissenschaftliches Arbeiten (15 LP)
Projektplanung (15 LP)
 
4. Semester Masterarbeit (30 LP)  

Typische Veranstaltungen zur Vertiefung in der Festkörperphysik, insgesamt mindestens 12 Leistungspunkte (LP):

  • Organische und anorganische Halbleiter (4 LP, Fritz)
  • Oberflächenphysik (4 LP, Forker)
  • Nukleare Festkörperphysik (4 LP, Ronning)
  • Nanomaterialien und Nanotechnologie (4 LP, Ronning)
  • Nonlinear optical properties of solids (4 LP, Soavi)
  • Optische Eigenschaften von Festkörpern in starken Feldern (4 LP, Schmidt)
  • Optische Eigenschaften von Festkörper und Festkörperschichten (4 LP, Wendler)
  • Ionenstrahlmethoden (4 LP, Wendler)
  • Optoelektronik (4 LP, Schmidl)
  • Supraleitende Materialien (4 LP, Schmidl / Tympel)
  • Dünne Schichten / Vakuum (4 LP, Schmidl / Szeghalmi)
  • Einführung in die Elektronik (4 LP, Forker)
  • ...
  • ... sowie die Wahlfächer des OSIM.

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang